by Patrick Essex

"Rise Beyond"
Janning Trumann - trb
Verneri Pohjola - trp
Dierk Peters - vib
Lucas Leidinger - p
Florian Herzog - b
Thomas Sauerborn - dr

Cover.jpg

Janning Trumann 6

"Rise Beyond" - 11/16/2018

Eine frische Idee, eine vertiefte Kooperation und ein besonderes Angebot sind die Säulen, auf denen die neue Produktion von Janning Trumann aufbaut. Schon seit drei Jahren spielt der Komponist und Bandleader aus Köln unregelmäßig mit dem finnischen Trompeten-Star Verneri Pohjola. Nach ersten Konzerten im Jahr 2015 begeisterte ihre Kombination beim Jazzbaltica-Festival 2016 gleich zweimal Publikum wie Fachwelt. Einige weitere Auftritte fand Trumann, die Zeit sei reif für ein gemeinsames Album. Dazu passte das nach Jazzbaltica eingegangene Angebot des Deutschlandfunks, im Oktober 2017 eine Aufnahme im Kammermusiksaal zu produzieren.

 
DSCF6965.JPG
 
 
 

by Patrick Essex

"Be Here, Gone and Nowhere"
Janning Trumann - trb
Dierk Peters - vib
Drew Gress - b
Jochen Rueckert - dr

Janning Trumann

"Be Here, Gone and Nowhere"  - 03/2018

Als Janning Trumanns Aufenthalt in New York im Frühjahr 2017 langsam zu Ende ging, reifte in ihm ein Plan. „Ich wollte etwas von der Musik aufnehmen, die ich über rund zwei Jahre in der Stadt entwickelt und gespielt habe“, erzählt der 27 Jahre alte Posaunist. Die Idee war, eine Art Fazit oder zumindest einige Facetten seiner Zeit in den USA festzuhalten. Also rief er gute Bekannte an und buchte ein Studio.

DSCF4808.JPG
 

 

by Dominik Asche

TRILLMANN "FŒN"
- 04/2018

Ein junges Quartett in ungewöhnlicher Besetzung, mit starken Persönlichkeiten und markantem Stilwillen. Zusammengefunden haben sich Trillmann im Herbst 2015, nicht etwa daheim in Deutschland, sondern in der Jazzmetropole New York, genauer gesagt an der New York University. Stipendien des DAAD machten es möglich.

Reaktionsschnelle Beweglichkeit und ein feines Gespür für Details zeichnen Trillmanns Debütalbum aus, das im August 2017 in Basel aufgenommen wurde. Sein Titel Foen spielt auf die Band-interne Energie an.

Trillmann balanciert auf dem Hochseil zwischen Harmonien und Herausforderungen, Transparenz und Verdichtung, Ordnung und Chaos. Es ist aufregend wie sich die Charaktere immer wieder gegenseitig herausfordern oder aufstacheln, ohne dabei in eine Art Wettkampf zu geraten.

 

TRILLMANN

Fabian Willmann - sax
Janning Trumann - trb
Florian Herzog - b
Eva Klesse - dr

Trillmann_1_3000px_Photo_by_Dominik_Asche.jpg